top of page
  • KJHZ Groß Börnecke

Museumspädagogische Arbeit im KJHZ Groß Börnecke


 

Mit viel Freude konnten wir gemeinsam nicht nur Kunst in der Grafikstiftung Neo Rauch erleben, wir haben auch versucht, Kunst zu gestalten. Unser jüngstes Kind war 3 Jahre und sogar ein 18-jähriger junger Erwachsener hat sich kreativ beteiligt. Insgesamt 26 Kinder und 7 Betreuer des KJHZ Groß Börnecke haben mit Frau Parker und der Kunsttherapeutin Frau Schulze-Diemel vom 14.02.-17.02.2022 in den Räumen der Grafikstiftung Leporellos nach einer japanischen Sage zur Sonnengöttin Amaterasu gestaltet. Aber nicht nur das Gestalten war uns wichtig, wir konnten die aktuelle Ausstellung Vorder-Mittel-Hintergrund besichtigen und uns dazu austauschen. Die Fantasie der Kinder war sehr beeindruckend und dies zeigte sich dann auch in unseren Leporellos, die wir mit den Leporellos von Hartwig Ebersbach verglichen. Auch er malte zur Sage in beeindruckender Farbigkeit.

Nach dem Austausch zur Sage wurde von uns bekräftigt, dass man frei sein muss, kein Neid, Zwietracht und Eingesperrtsein herrschen soll, um in Freiheit zusammen zu leben. Gesang, Tanz, Lachen sind wichtig, die Sonne wie auch der Wind, dann können wir uns entfalten und dann braucht auch die Sonnengöttin nie mehr in eine Höhle.

Wie geht es weiter? Die 33 Leporellos werden zusammengestellt und sind für Alle in unserer Offenen Galerie ab 03.03.2022 im Haupthaus des KJHZ Groß Börnecke zu sehen. Kommt vorbei! Hier könnt Ihr auch die Sage lesen und Kopien von japanischen Holzschnitten zur Sage sehen.

Wir bedanken uns herzlich bei Ann-Sophie Parker und den Mitarbeiterinnen der Grafikstiftung, die uns diese kunstpädagogischen Zusammenkünfte ermöglichten. Und ich bedanke mich bei Euch und Ihnen für das kreative Zusammensein.

Adelheid Schulze- Diemel Kunsttherapeutin

コメント


bottom of page